© Aphorismen

2001

von Hans Jürgen Sobota,

also von mir.

 

P.S. Die Titel sind nur dafür, daß ich die Dinger wiederfinde.

 

 

Die Weisen ?

Nicht
Weise erscheinend schweigen
weil in Wirklichkeit nicht wissen
sondern
sich und seinen Schülern Zugang verschaffen
wo nötig und gewünscht
und sich
in eigener Sache weiterentwickeln
weitergehen
und wenn
nur dann bewußt stehen bleiben
wenn es gilt sich umzuschauen!

 

 

Der Acker

 

Gräbst Du zu flach

gibt es eine schlechte Ernte

aber

gräbst Du zu tief

wird der Acker unfruchtbar

 

 

Die Homepage


Kopiert statt kapiert

Eingebunden statt selbst gefunden

Mehr Schein als Sein

 

 

Das Vielleicht


Vielleicht

ist

viel zu leicht

 

 

Das Heucheln


Heucheln

 

heißt

die Seele

meucheln

 

 

Die Gleichgültigkeit


Gleichgültigkeit

ist die

furchtbarste Form

der Macht

 

Die Form


Leider benutzen die Menschen


die ihre Form über den Glauben gefunden haben


sofort diesen Glauben

um die Form ihrer Mitmenschen

zu verändern oder zu zerstören

 

Der Fließband-Aphorismen-Schreiber


(Aus gegebenen Anlaß, nach einem Internetbesuch)

Die einen haun gewaltig mit der Keule
Die anderen schlagen wuchtig mit dem Säbel
Er aber tanzt anmutig treffsicher mit dem Florett

Und doch
so frag ich mich
reicht denn nicht
ein einzger gut gezielter Stich
um das Tier zu töten

Denn auch Schlauheit, wenn in großer Menge
ergibt ein gar entsetzliches Gemenge

 

Polar

 

Gott gab mir eine Menge Gliedmaßen,
ein paar Augen, ein paar Ohren,
zwei Nasenlöcher, zwei Gehirnhälften (duales System)
und sagte :
"Nun mein Sohn versuche das beste daraus zu machen"
Leider sagte er mir nicht wie.

Und vor allem nicht, das ich zu zweit bin !!!

 

Die Schwarze Magie


Schwarze Magie ist so, als wenn man mit einer Holzfälleraxt


Zahnstocher herstellen wollte


Ich gebe zu bedenken,


daß man dabei das Holz mit der anderen Hand festhalten muß

 

Das Scheitern



Gescheit !

Scheiterhaufen !

Gescheitert?

 

 

Der Kirchenaustritt

Jeder Kirchenaustritt
ist für die betroffene Glaubensrichtung
ein Zeichen des Himmels
Ein Gläubiger hat sich offensichtlich
zum ersten Male
mit ihr aus-einandergesetzt

Jeder Kirchenaustritt
ist für den betroffenen Priester
ein Zeichen des Himmels
Ein Gläubiger hat ihn offensichtlich
zum ersten Male
wahrgenommen.

 

 

Das Fernsehen



Langeweilige Belästigung

durch bild- und sprachcodierte

Geräusche !

 

Der Kasten


Manchmal wird mir gezeigt


daß es nicht reicht auf seinem Kasten stehen zu bleiben,

denn auch andere haben offensichtlich

etwas auf dem Kasten

 

 

Die Vor-Urteile


Nichts hält uns mehr Auf-Recht und in Form


als unser Korsett aus Vor-Ur-Teilen


Ich gebe allerdings zu bedenken,


das Einschnürungen recht unbeweglich machen

 

 

Das Spiegeln


In meiner Taekwondohalle gibt es


keine Spiegel an den Wänden.


In der Halle laufen genug davon herum

 

 

Das Aufnahme-Ritual

(Oder jede Art von  Taufe)

 

Kann eine Welle
Mitglied des Meeres werden?
Kann der Wind
Mitglied der Atmosphäre werden?
Wurde die Sonne
in die Galaxis eingeführt?

 

 

Das Teilen


ATOME und WISSEN


sind teilbar


WEISHEIT und LEBEWESEN


NICHT

 

 

Do

 

Yin und Yang


Ziel und Weg


Den Weg zu sich selbst finden


mit dem Ziel sich zu verlieren

 

 

Die Suchenden


In der körperlichen Überhöhung


lernt der Geist fliegen


und


in der geistigen Überhöhung


lernt der Körper fliegen

 

Die DNA


Ich las, daß die menschliche DNA


zu 50% mit der Banane übereinstimmt,


ich wußte immer schon das unser Intelligenzquotient


dem von zwei Bananen entspricht

 

 

Das Copyright

 

Mist!?

 

ALLES was ich je finden durfte

 

scheint nicht

 

auf meinem Mist gewachsen

 

 

Das Passieren

 

 

Manche Menschen muß man unbedingt

passieren lassen

sonst passiert es

daß sie einem erzählen

was ihnen schon

WIEDER

passiert ist

 

 

Das gute Recht

 

Manchmal bin ich versucht mein

gutes Recht

zum Beispiel gegen die extrem

guten Rechten

mit meiner

guten Rechten

einzufordern

aber das ist gegen unser

Rechts-gut

Habe ich erwähnt, daß ich Beidhänder bin

 

 

Das Schwert

 

 

Entschuldigen Sie, sagte das Schwert

 

diese blöden scharfen Kanten

 

aber wir sprachen von aufstützen

 

nicht von auf mir liegen

 

 

Der Tiger

 

Welch ein Fell

welch herrliches Muster

welch Geschmeidigkeit

welch  Kraft

welch püschelige Tatzen

welch majestätischer Kopf

Wofür sind die spitzen Diiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin.....

 

 

Die Harmonie

 

Wer in den andren

rammt sein Knie

ist mit sich selbst

in Harmonie

-

Da aber jeder Mensch hat Knie

wechselt oft die Harmonie

-

Wir Menschen tun bei vielen Dingen

auf diese Art

zusammenklingen

 

 

Das Selbstbild

 

Dein Bekanntenkreis wird

sehr schnell, sehr klein

wenn Du Menschen bittest

so zu sein

wie sie sich

selbst

sehen

 

Konfuzius

 

Wenn Konfuzius alle Sprüche aufgesagt hätte

die ihm von Leuten in den Mund gelegt wurden

die sich nicht trauten ihre eigenen auszusprechen

hätte er

Tag und Nacht

nur

Sprüche klopfen müssen

 

 

Der Kampfkunstlehrer

 

Das Ziel des Lehrers

sei

der fröhliche Abschied des Schülers

 

 

Die Männergesellschaft

 

Wußten Sie

 

das sämtliche Männer dieser Welt

 

von

 
Frauen geboren wurden

 

Der Glockentritt

 

Warum gibt es in der asiatischen Kampfkunst den Glockentritt?

Weil asiatische Glocken von außen angeschlagen werden

 

und

 

es die einzige Möglichkeit ist

 

das Gehirn und die Fortpflanzung gleichzeitig auszuschalten

 

Der Balken

 

Der Splitter den Du

im Auge

Deines Gegenübers siehst

ist fast immer

nur das Spiegelbild

des Balkens

vor Deinem Kopf

 

Aphorismenpause !

 

Gewitter ist ja schön,

und reinigt die Luft

aber nicht

 wenn die Blitze zu dicht aufeinanderfolgen,

und

die Sonne gar nicht mehr rauskommt.

 


Im Februar 2001 begonnen.

(hat aber nicht ganz geklappt wie man weiter unten sieht)

Die Dachorganisation

 

Sollte allerdings eine Dachorganisation der Gläubigen gegründet werden

möchte ich auf jeden Fall

Präsident werden.

Die anderen Gläubigen können schon mal Feuerholz sammeln

für die anders Gläubigen.

 

 

Die Hindernisse

 

Lieber ein Weg mit Hindernissen

als Hindernisse

und

kein Weg

 

 

 

Das L.

 

Laufen lärmende lustige Lämmer,

lächeln listig launige Löwen

 

 

Die Kirchen der Welt

 

Die Wa(h)re ist und war

immer die gleiche

 nur die Händler

und

das Vertriebssystem wechseln

 

 

Die Gedanken

 

Die Gehdanken ?

 

Die Entwicklung

 

Wofür bekamen wir ein Gehirn?

Na klar, um ES zu entwickeln!!!

Aber warum fängt jeder Mensch von vorne damit an ???

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Ziel

 

Jeder muß seinen Weg gehen

 

die Ankunft am Ziel

 

ist allerdings garantiert.

 

?

 

 

 

Das Davorstellen

Bevor Du Dich vor jemanden stellst

stelle fest

ob er

noch hinter Dir steht

 

 

 

 

 

Das Gesicht

 

Wer ein Gesicht hat


kann es nie verlieren

 

 

 

 

 

 

 

Die Dummheit

 

Menschheit

 

Dummheit

 

Einheit

 

 

 

Die Zeit

 

Die Zeit hat keine Zeit

 

 

Die Kampfhunde

 

Wenn manche Kampfhunde erfassen könnten

 

was am anderen Ende der Leine hängt

 

wäre der Maulkorb überlebenswichtig

 

für das Anhängsel

 

 

Die Geduld

 

Für den jungen Menschen heißt Geduld,

warten,

obwohl alles (k)eine Zeit hat

 

Für den reifen Menschen heißt Geduld,

warten,

weil alles (s)eine Zeit hat

 

Der weise Mensch kennt keine Geduld, 

wartet nicht,

weil alles eine Zeit hat

 

Der Heuhaufen

 

 

Manchmal ist es aber so,

das jemand wie verrückt den Heuhaufen sucht,

weil er sich vor der Nadel in seiner Hand fürchtet.

 

Das Internetleben

 

Die Löschtaste des Internetlebens

befindet sich

direkt neben der Eingabe.

 

Das Flachwichsen

 

Man sollte beim öffentlichen Flachwichsen immer darauf achten

 

das nicht sichtbar wird


das sich nichts zwischen den Händen befindet

 

 

Das Dranglauben

 

Und wenn Sie dann

 

dran Glauben

 

dann müßen die anderen

 

Dranglauben

 

 

Die Bewegungs-Dogmen

 

Der japanische Karatemeister hat

beim Vorwärtsgehen den Körper und den Kopf immer in einer Höhe.

 

Der koreanische Taekwondomeister bewegt

beim Vorwärtsgehen den Körper und den Kopf

auf und ab entsprechend einer Sinuskurve. 

 

Ein Kampfkunstlehrer

kann und lehrt beides

mit Bedacht.

 

 

Beleuchtet

 

Beleuchtet

heißt nicht

Erleuchtet

© HaJüSo

Spontaner Kommentar der liebevollen Ehefrau:

Erleuchtet

Beleuchtet

Armleuchter

© Annegret

 

 

Die Ehrfurcht

Habe Ehrfurcht vor ....?

Der Furcht Ehre erweisen ?

Bestenfalls achtungsvollen Respekt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Weltbild des Menschen

Wenn der Mensch begriffe,

daß die Ameise weiß,

das sie beobachtet wird,

sein Weltbild wäre zerstört.
Zur Zeit tut sie so als wüßte sie nichts,

vom Nichts.
Aber hörst Du ihr Kichern?
Nein?
Gott sei Dank.

 

 

Die Formen

 

Wohltuend begrenzen die Formen

die ewige Flatterhaftigkeit der Gedanken

und doch

bedrohen ewig die Gedanken der Flatterhaften

die Formen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Arroganz

 

Arroganz

und

Ignoranz

arbeiten gern mit gefalteten Händen.

 

 

 

 

 

 

Die Wanderdüne

 

Die Menschheit ist wie eine Wanderdüne

Beide hinterlassen nur Geröll auf nacktem Fels

wenn

sie weiterge“trieb“en wurden.

 

 

Der Kosmos

 

Mikrokosmos gleich Makrokosmos.

Das hieße,

daß ein Krieg der Sterne

tobt.

 

 

Die Autobiographie

 

Schmeichelhaft angeordnete Präsentation

von

Erinnerungslücken

in

genügendem zeitlichem Abstand.

 

 

Der wahre Heide

 

Lieber ein wahrer Heide

als

die Ware Gläubige

 

 

 

 

© Aphorismen

2001

von Hans Jürgen Sobota,

also von mir.

 

Ach ja und ein Bild!


Zurück zu Erbauliches

 

 

 

 

 

nach oben