Spezialwissen zu TAN GUN  HYONG von Hans Jürgen Sobota

für

Taekwondo Sportgemeinschaft Schwerte e.V.

Zurück zu Lehrunterlagen


 

2. Hyong : TAN GUN 

 

Der heilige Tan Gun soll alten Mythen und Legenden nach 2333 v. Chr. Korea gegründet und dann

1500 Jahre lang regiert haben.

Dann soll er sich im Alter von 1908 Jahren in einen Berggott verwandelt haben.

Tan Gun hat 21 Bewegungen

 

Kommentar :

Der Tan Gun Mythos ist eng mit den Urreligionen der Koreaner verknüpft, die einen engen Bezug zur Sonne hatten. Dieser Mythos wandelte sich im Laufe der Zeit, auch davon abhängig von welcher Religion oder Staatslehre und von welchem seiner  Nachbarn "Korea" beeinflußt wurde.

Es folgt eine Kurzfassung einer frühen Version, die ich vor Jahren interessanterweise das erstemal  in einem koreanischen Kochbuch laß, während wir Bulgogi zubereiteten.

Die Geschichte war gut, das Bulgogi auch. Rezept über den Link auf der Übersicht: „Erbauliches“

 

In alter Zeit erlaubte der Himmelsherscher (Hwanin) seinem Sohn (dem Sonnengott Hwanung ) mit dreitausend seiner Getreuen vom Gipfel eines erloschenen Vulkans des Weißkopfberges (Päktu-san) zur Erde in das Land der Morgenfrische herabzusteigen und sich unter einem Sandelbaum (eine Birkenart) zum König auszurufen.

Der Sonnengott herrschte mit dem Windmeister, dem Regenverwalter, dem Wolkenlehrer und lehrte die Menschen Jagd, Kochkunst, Ackerbau, Medizin, Handwerk eben alle 360 Dinge des Lebens.

In einer Höhle lebten zur gleichen Zeit eine Tigerin und eine Bärin, die unbedingt Menschen werden wollten. (Tigerin und Bärin verweisen auf die tungusischen und altaischen Abstammungszweige der Koreaner). 

Der Sonnengott gab ihnen Beifuß und Knoblauch zu essen.

Dann sollten sie hundert Tage ohne Sonnenlicht leben.

Die ungeduldige Tigerin konnte das Gebot nicht erfüllen, die Bärin befolgte es und wurde nach dreimal sieben Tagen in eine Frau verwandelt.

Der Sonnengott heiratete die Frau überströmte sie mit seinem kraftvollen Hauch und sie gebar einen Sohn den sie Tan Gun nannte, was Sandelwurzel oder Sandelfürst bedeutet.

Tan Gun gründete am 3. Oktober im Jahre 2333 das koreanische Reich (Alt)-Chonson.

Aus diesem Grund ist der dritte Oktober in Korea Staatsfeiertag.

 

Wer jetzt neugierig geworden ist und Hintergrundwissen erwerben möchte kann sich zum Einstieg mit der um 1909 entstandenen Lehre des großen Vorfahren (Taeyong-Gyo) beschäftigen.

Literaturhinweis :  (Frits Vos: Die Religionen Koreas (Religionen der Menschheit), Stuttgart 1977)

 

Feuertiger von H.J.Sobota,

nach einem Gemälde

von Kim Hong Do (1745 bis ?)

(Tiger und Bär sind die Nationaltiere der Koreaner)

 

SWH02      4.95 Stand 10.2000     1 Seite    Seite 1

von Hans Jürgen Sobota

für

Taekwondo Sportgemeinschaft Schwerte e.V.

Zurück zu Lehrunterlagen